Freifunk – Übergabe Notunterkunft Schwalbenweg

 


Es ist geschafft!

In allen Zimmern der Notunterkunft Schwalbenweg 18 ist es den Bewohnern nun möglich, deutsch zu lernen und sich einen Arbeitsplatz oder eine Wohnung zu suchen.
Das war für uns besonders schwierig, da hier die Internetzuführung per Kabel nicht mit der nötigen Geschwindigkeit geliefert werden konnte.
Daher haben wir mit Unterstützung der Wohnungsbaugesellschaft „Stadt und Land“ einen Dachstandort im Köllner Viertel akquiriert, um von dort per Funk schnelle Internetinhalte zum Dach des Heimes leiten zu können.
Dieses schnelle Internet wird jetzt im ganzen Haus verteilt –
Ermöglicht durch das Willkommenskulturprojekt im Rabenhaus e.V.

Advertisements